GRB – Gesellschaft für Risikomanagement mbH
 
 

Patientensicherheit

Primäres Ziel aller Maßnahmen des klinischen Risikomanagements ist die Sicherheit der Patientinnen und Patienten. Sie haben ein Recht auf professionell durchgeführte Diagnostik, Behandlung und Pflege, die vor Schäden bewahrt.


Internationale Sicherheitsstandards

Die Arbeit der GRB orientiert sich an den von der WHO definierten Aktionsfeldern (action areas) zur Patientensicherheit und an den Empfehlungen des Rates der Europäischen Union. Darüber hinaus finden die nationalen Standards des Aktionsbündnisses Patientensicherheit (Deutschland), der Stiftung Patientensicherheit (Schweiz) und der Plattform Patientensicherheit (Österreich) Berücksichtigung.


To Err is Human
Der 1999 in den USA veröffentlichte Bericht des Institute of Medicine, "To Err is Human" (Kohn et al., 2000), fokussierte erstmalig auf Risiken der Patientenversorgung und identifizierte das Gesundheitswesen (u. a. neben der Atomindustrie) als Hochrisikobereich. Seit seinem Erscheinen dient der Bericht weltweit als Ausgangspunkt aktueller Überlegungen und Initiativen zur Förderung der Patientensicherheit.


Adressen

APS - http://www.aktionsbuendnis-patientensicherheit.de/
ANetPAS - http://www.plattformpatientensicherheit.at/
Stiftung für Patientensicherheit Schweiz - http://www.patientensicherheit.ch/de/aktuell.html
EuNetPAS - http://www.eu-patient.eu/
WHO - http://www.euro.who.int/en/what-we-do/health-topics/Health-systems/patient-safety