Klinisches Risikomanagement
 
 

Klinisches Risikomanagement

Klinisches Risikomanagement gehört zum Pflichtprogramm jeder Gesundheitseinrichtung. Immer mehr Haftpflichtversicherer knüpfen die Übernahme von Haftungsrisiken an das Vorhandensein einer systematischen Prävention. Zukünftig wird die Versicherungswirtschaft verstärkt Bedingungen formulieren, die die Ausgestaltung des Risikomanagements konkret definieren. Die Prüfung der dafür relevanten Kriterien erfolgt systematisch.
Hinzu kommt, dass das professionelle Managen von Maßnahmen zur Patientensicherheit zunehmend an Bedeutung gewinnt. Es gilt, Haftungsrisiken zu minimieren und den Erwartungen der Patientinnen und Patienten an eine sichere Versorgung Rechnung zu tragen.


Organisation mit System
Mit professionellem Risikomanagement sind die Prozessrisiken einer Organisation in den Griff zu bekommen. Das klinische Risikomanagement beinhaltet u. a. folgende Zielsetzungen:
  • Schaffung von Transparenz für Risikofaktoren in Behandlungsprozessen
  • Steigerung der Patientensicherheit durch risikopräventive Maßnahmen
  • Erhöhung des Qualitätsstandards
  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Krankenhauses
  • Reduktion von Haftpflichtschäden

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Ziele zu erreichen
Mit Blick auf den Erfolg Ihres klinischen Risikomanagements bewerten wir die Leistungsfähigkeit Ihrer Organisation. Orientiert am Risikomanagement-Prozess identifizieren wir Risiken in klinischen Abläufen. Wir prüfen die Wirksamkeit bereits etablierter Präventionsmaßnahmen und Frühwarnsysteme, geben Empfehlungen zur Optimierung und installieren nachhaltig wirksame Kontrollinstrumente zur Erhöhung des Sicherheitsniveaus.
Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zu mehr Sicherheit und Zufriedenheit Ihrer Patientinnen und Patienten wie auch Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.